HR II - 3-Täler-Drückjagd

Die Drückjagd wurde am 19.01.2019 ausgerichtet.

Erstellt am 13.02.2019

Mit der bereits im Blättle angekündigten revierübergreifenden Drückjagd, die nördlich der B14 stattgefunden hat, konnten wir zu einer erfolgreich durchgeführten Schwarzwildbejagung beitragen. 

In dem 3-Täler-Bereich zwischen Ziegelbronn, Riegenhof und Lachweiler bis Seehäuser konnte an der Drückjagd eine sehr gute und zufriedenstellende Jagdstrecke von vier Sauen, acht Rehen und zwei Füchsen verbucht werden. Ein besonderes Lob geht an die Treiberwehr und die Hundeführer, ohne deren Einsatz es nicht möglich wäre, das Schwarzwild zum Verlassen der undurchdringlichen Dickungen zu bewegen. Das ist mit der Hauptgrund, warum Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Straßen notwendig sind: wir möchten die Verkehrsteilnehmer zum einen vor anwechselndem Wild schützen und zum anderen unsere Jagdhunde, allesamt geliebte Familienmitglieder, vor dem Straßenverkehr.

Großen Dank möchten wir der Gemeinde Mainhardt aussprechen, die sich für die Geschwindigkeitsreduzierung der anliegenden Straßen eingesetzt hat. Somit ist maßgeblich zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer beigetragen worden. Herzlichen Dank auch an die Bevölkerung, die das Verständnis für die notwendige Bejagung mitgebracht und sich zu diesem Zeitpunkt an die Meidung der gekennzeichneten Waldgebiete vorbildlich gehalten hat.

Die Jagdpächter 

Steffen Herr, Willi Kircher und Helmut Lohmann.

Erstellt am 13.02.2019
Zurück zur Übersicht