Lernort Natur - Grundschule Untermünkheim

Die Schüler der 4. Klasse der Grundschule Untermünkheim erkunden mit den Jägern den Lernort Natur im Wald.

Erstellt am 11.08.2015

Laut schallt das Jagdsignal „Sammeln der Jäger“ durch das Kochertal und empfängt die Kinder der 4. Klasse der Grundschule Untermünkheim zum Lernort Natur Walderlebnistag. Mit Jugendobfrau und Jägerin Julia Winterfeldt und ihrem Jagdteckel Cindy geht es den steilen Kocherhang hinauf in den schattigen Wald.

 

Hier hören die Kinder etwas über die Funktion des Waldes und die Waldgebote. Zu entdecken gibt es Tiere des Waldes wie z.B. ein Wildschwein mit seiner dicken Schwarte, ein Eichhörnchen und ein Steinmarder.

 

Die Kinder entdecken einen schmalen Trampelpfad und lernen dass dies ein Wildwechsel von Rehwild ist. Den Größenunterschied zum Rotwild veranschaulichen das Geweih und ein Lauf im Vergleich. Weiter geht es an einem Fuchsbau vorbei. Hier können die Kinder sein weiches Fell fühlen im Unterschied zum borstigen Fell des Wildschweins. Der Fuchs wohnt im Bau und hält keinen Winterschlaf. Danach geht es wieder ins Tal wobei die Kinder in einem Gerstenfeld einen Dachs entdecken und hören dass dieser eine Winterruhe hält.

 

Unterwegs werden alle interessanten Funde in Becherlupen begutachtet und anschließend wieder freigelassen. Highlight ist natürlich der Hund, den jeder einmal an der Leine führen möchte. Der Spaß- und Spielfaktor kommt mit einem Tierrätsel und der „Nachtwanderung“ nicht zu kurz.

Zurück zur Übersicht